Hörgeräte

In Deutschland leben rund 15 Millionen Menschen mit einer Schwerhörigkeit.

Die Ursachen für Hörverluste sind sehr vielfältig. Die häufigsten Formen der Schwerhörigkeit sind die Alters- und Lärmschwerhörigkeiten. Hörschäden sind in allen Altersklassen vertreten, denn "das Ohr schläft nie" und ist somit ständig den Geräuschen aus der Umwelt z.B. Straßenlärm, lauten Musik und die Hintergrundgeräusche im Arbeitsumfeld ausgesetzt.

Da die Hörfähigkeit eher schleichend nachlässt, stellt man selbst gar nicht fest, dass man "schlechter hört. Zuerst bemerken es die Menschen im engeren Umfeld, dass das Radio oder der Fernseher lauter eingestellt sind.

Vielleicht ist Ihnen aber auch schon selbst aufgefallen das die meisten Menschen in Ihrer Umgebung undeutlicher sprechen als sonst, oder sie vermehrt bei Gesprächen in Gesellschaft nachfragen. Auch dies können erste Anzeichen dafür sein, dass die Hörfähigkeit nachlässt.

Wenn es Ihnen so ergeht, wäre der erste mögliche Schritt der Gang zum Akustiker.

Mit Hörgeräten kann man dafür sorgen, dass das Radio oder der Fernseher wieder leiser werden, man wieder entspannt Gesprächen folgen kann ohne immer wieder Fragen zu müssen.

Es gibt die Unterschiedlichsten Arten von Hörgeräten...

In-dem-Ohr Modelle (IdO)

Diese Geräte werden speziell für Ihren Gehörgang hergestellt. Sie sind unauffällig. Die kleinsten unter ihnen verschwinden unsichtbar im Gehörkanal. Einsetzbar sind diese Modelle bei leichter bis starker Hörminderung.

Hinter-dem-Ohr Modelle (HdO)

HdO Geräte sind für jeden Grad von Schwerhörigkeit erhältlich und sitzen bequem hinter dem Ohr. Es gibt eine Verbindung vom Gerät bis in den Gehörgang wo eine für Sie individuelle Otoplastik eine gute Schallabgabe gewährleistet, diese Verbindung ist ein kleiner Schlauch über den der Schall weiter gegeben wird. Die Hersteller bieten heutzutage Geräte in allen möglichen Farben und Baugrößen an. Wir beraten Sie da gern! 

Receiver In Canal (RIC)

Diese Geräte sind kleiner als Standard HdO Geräte und sind erhältlich für leichte bis hochgradige Hörverluste. Sie können bequem hinter dem Ohr getragen werden. Diese Geräte sind in verschiedenen Farbkombinationen, Bauformen und Designs verfügbar je nach Hersteller.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

9.00 -13.00 Uhr und 14.30 - 18.00 Uhr Mittwoch Nachmittag geschlossen

Pfarrer-Wilhelm-Schmitz-Straße 1 A 46282 Dorsten
Telefon 0 23 62 / 2 23 55
Telefax 0 23 62 / 4 47 26

Anfahrt